So wendet man Marula Öl richtig an

Bei Marula Öl handelt es sich um ein außergewöhnliches Öl aus den Samen der Marulafrucht. Es ist besonders beliebt für seine hautregenerierende Wirkung und wird bereits seit Jahrhunderten in Südafrika für die Hautpflege verwendet.
Das Klima in dieser Region ist besonders heiß und trocken, weshalb die Frauen dieser Gebiete traditionell auf Marula-Öl zurückgreifen, um ihre Haut vor den Witterungseinflüssen zu schützen. Die tägliche Verwendung erklärt, weshalb ihre Haut trotz intensiver Sonneneinstrahlung und hoher Temperaturen so glatt und geschmeidig bleibt. Der hohe Anteil an Antioxidantien schützt die Zellen und wirkt der Faltenbildung effektiv entgegen. Die Marula Öl Anwendung ist sehr vielseitig und es wird inzwischen als einer der effektivsten Newcomer im Beautysektor bezeichnet.

2Marula Öl Anwendung – pur oder gemischt

Marulaöl kann – wie jedes Basisöl – in seiner puren Form in die Haut einmassiert werden. Ideal ist es, wenn man dies direkt nach dem Duschen auf der noch leicht feuchten Haut macht. Auch wenn allgemein die Meinung verbreitet wird, dass Öle für die empfindliche Haut nicht geeignet seien, ist Marula-Öl sogar empfehlenswert für diesen Hauttyp.
Das Öl verfügt über eine rückfettende Wirkung und schützt die Lipidschicht. So trocknet unsere Haut nicht aus, denn der Flüssigkeitshaushalt bleibt ausgeglichen. Marula Öl kann sogar problemlos auf der äußerst empfindlichen Gesichtshaut verwendet werden.

Das Öl aus den Samen der Marula-Frucht ist geruchlos und reizfrei. Selbst Allergiker können für ihre tägliche Hautpflege bedenkenlos zu dem Hautöl greifen. Durch die entzündungshemmende Wirkung fördert es die Heilung von Rötungen und Hautirritationen bei Problemhaut.

Wer möchte, kann ein wenig des Beauty-Öls in seine Hautpflegeprodukte mischen, um deren Pflegewirkung weiter zu verstärken. Außerdem ist Marula-Öl ein wunderbares Basisöl für all jene, die ihre Naturkosmetik selbst herstellen.

1Beauty-Allrounder Marula-Öl

Trockenes und sprödes Haar benötigt eine besondere Fürsorge und Pflege. Marula Öl eignet sich als Haaröl und erzielt vor allem in der Haarspitzen-Pflege gute Ergebnisse. Dazu verreibt man ein klein wenig Öl in den Handflächen, knetet es in die Spitzen ein und lässt es dort eine Weile einwirken. Anschließend wäscht man die Haare mit einem milden Shampoo aus. Marula-Öl erleichtert die Kämmbarkeit der Haare, macht sie schön geschmeidig und verleiht der Frisur mehr Volumen.
Wer unter sehr trockener Kopfhaut leidet, kann das Öl auch direkt auf die Haut auftragen und einmassieren. Nach kurzer Wirkzeit kann alles mit einem silikonfreien Haarwaschmittel ausgewaschen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here